Startseite » Kultur in Florianopolis
Floripa Trips

Kultur in Florianopolis

 

Wahrzeichen der Stadt

 

Das „Postkarten“-Bild, das Florianopolis identifiziert, ist die  819 m lange Hercílio Luz- Brücke. 1926 erbaut, stellt sie die erste Verbindung zwischen der Insel und dem Festland dar.

Ein weiterer Meilenstein ist das historische Museum Palácio Cruz e Sousa, das sich in der Innenstadt gegenüber des bekannten Platzes Praca XV de Novembro befindet. Der frühere Gouverneurspalast wurde im 18. Jahrhundert erbaut und diente den Präsidenten der Provinz als Wohnsitz und Arbeitsplatz.

Um dieselbe Zeit herum wurden auch die Stadthäuser gebaut - authentische Kopien der luso-brasiliansischen Architektur, die in der Fernando Machado Straße ihren Platz finden.

Der begrünte Platz Praca XV de Novembro ist der Ort, wo Florianóplis baulich seine Ursprünge fand. Im 19. Jahrhundert war der Platz noch bewaldet und nun brüstet sich dort stolz ein riesiger hundertjähriger Feigenbaum. Es heißt, wer drei Mal um den Baum läuft, kommt immer wieder nach Florianopolis zurück. Hier bietet sich die Gelegenheit, sich unter einem der vielen schönen Bäume auszuruhen und dem Trubel der Innenstadt zu entfliehen.

Auf dem öffentlichen Markt, dem Mercado Público, welcher auf 1898 zurückdatiert ist, könnt ihr Meeresfrüchte, frischen Fisch und Handarbeiten einkaufen, oder das Essen in den zahlreichen Bars und Restaurants mit den Einheimischen genießen. Die Location ist perfekt um außergewöhnliches und exotischen Essen in sehr entspannter Atmosphäre zu probieren, oder um einfach nur das bunte Treiben auf dem Marktplatz zu beobachten. Der Markt befindet sich in der Innenstadt, auf der Paulo Fontes Avenue und ist von Montag bis Freitag von 7 bis 19 Uhr und samstags von 7 bis 13:30 geöffnet.

 

 

Festungen

 

Die Festungen bildeten das alte Verteidigungssystem der Insel gegen Piraten - hauptsächlich belgische, niederländische und spanische Eindringlinge. Sie gehen bis ins 18. Jahrhundert zurück und ziehen jedes Jahr rund 200. 000 Besucher an.

Die Größte ist die Santa Cruz Anhatomirim Festung (1739/1744). Interessant ist, dass diese Festung nie einen Kanonenschuss abgefeuert hat. Sie bietet einen wundervollen Blick auf Ratones, Arvoredo und die Santa Catarina Inseln sowie auf andere Festungen. Es gibt dort ein Restaurant, eine Snack-Bar, ein Marine-Aquarium und eine Ausstellung von Wassertieren.

Eine weitere Festung, die mit dem Boot besichtigt werden kann, ist Santo Antônio de Ratones (1740/1744). Dieses Gebäude zeigt mit seiner Zugbrücke, seinem Trinkbrunnen und seinem Aquädukt mittelalterliche Facetten. Sich in der Nähe des Atlantic Forest Parks befindend, gehören zu ihren Hauptattraktionen der Ratones Ecological Trail, der dem Besucher die Flora und Fauna näher bringt, sowie die Foto-Ausstellung „Santo Antônio de Ratones Fortress Memory“.

In Forte Beach findet man die São Paulo de Ponta Grossa Festung (1740), eine wunderschöne Konstruktion mit 3 Ebenen, einem Kerker, einer Wache, einem Hauptquartier, einem Kommandanten-Haus, einer Scheune und einer Kapelle. Außerdem gibt es dort Klöppelspitze zu kaufen. Die Festung ist über den Jurerê International Strand zu erreichen. Seine Besucherzeiten sind von 9-12 und von 13-18 Uhr. Im Januar von 9-19 Uhr.

 

Museen

 

Das Museum O mundo novo de Eli Heil, das Skulpturen und Bilder dieser Künstlerin ausstellt, befindet sich an der SC-401, 7079, in Santo Antônio de Lisboa.

Das Victor Meirelles Museum, ein Haus aus dem 18. Jahrhundert, in dem der Künstler geboren wurde, liegt an der Ecke Victor Meirelles und Sadanha Marinho Straße, im Stadtzentrum. Victor Meirelles wird als der bedeutendste historische Maler Brasiliens gesehen, dessen Werk „The first mass in Brazil“ eines der wertvollsten Gemälde des Landes ist.

Das Customs’ Museum wurde 1875/1876 im neoklassischen Stil gebaut. Heute findet man dort das Santa Catarina Plastic Artists Association Office – ACAP und einen Souvenirshop. Der Ort wird außerdem für Ausstellungen lokaler Künstler genutzt. In demselben Gebäude befindet sich ein Pub, der bis 23 Uhr geöffnet hat.

Santa Catarina´s historisches Museum Palácio Cruz e Sousa befindet sich im Stadtzentrum gegenüber der Praca XV.

In dem von Siedlern der Azoren entdeckte Fischerdorf Ribeirao da Ilha, liegt das Ecomuseu do Ribeirao da Ilha. Gegründet wurde dieses von dem Professor Nereu do Vale Pereira, bekannter Forscher der azorianischen Kultur.

Das Museum do Homem do Sambaqui "Padre Joao Alfredo Rohr" beeindruckt mit über 5.000 einzigartigen Stücken vergangener Zeiten und bietet Zugang zu den wichtigsten archäologischen Schätzen Brasiliens. Hier werden zwischen 1055 und 1552 Jahre alte Skelette, die sich in sehr gutem Zustand befinden, 225 Millionen Jahre alte Fossilien, Tiere verschiedener Gattungen, Geldstücke, Werkzeuge und andere Utensilien früherer Indigener ausgestellt. Das Museum befindet sich im Stadtzentrum, im Colégio Catarinense in der Rua Esteves Júnior 711.

 

 

Handarbeiten

 

Zusätzlich zu den Töpfereien, die im Azoren Haus zu finden sind, hat die Insel handgemachte Teppiche, Decken, aus Fischernetzen gefertigte Taschen, Schafswolle sowie Naturfasern zu bieten. Diese Arbeiten können in Nara Guichons Studio in der Rozália Paulina Ferreira Straße, 4343, Costa de Dentro gefunden werden, die über Pântano do Sul zu erreichen ist.

Außerdem gibt es in der Straße 15 de Novembro Straße, Santo Antônio de Lisboa und im Customs’ Museum aus Harz und Gips geformte Miniaturmodelle von Santa Catarinas historischen Gebäuden.

Hinter dem Mercado Público in der Innenstadt liegt die Casa da Alfândega, ein ehemaliges Zollhaus aus dem Jahre 1876, das sich zu einer bekannten Künstlerhalle entwickelt hat. Hier stellen über zweihundert lokale Künstler ihr Kunsthandwerk aus. Manche von ihnen produzieren auch vor Ort, was die Möglichkeit bietet, Glasbläsern und Spitzen- Klöpplerinnen bei ihrer Arbeit zuzuschauen. Hier bietet sich eine gute Gelegenheit, um schöne Souvenirs zu erwerben.

Dienstags und samstags findet der Kunstmarkt Feira de Artesanato im Stadtzentrum auf dem Platz Praça XV de Novembro, gegenüber der Kathedrale statt. Über 100 Künstler stellen hier ihre Handarbeiten aus.

Jeden Sonntag gibt es auch in Lagoa da Conceição ein Wochenendmarkt mit diversem Kunsthandwerk und Essensständen. Hier findet man handgemachten Schmuck, Webarbeiten, Töpfer- und Keramikwaren sowie viele weitere Kunstwaren einheimischer Künstler.

Bekannt ist Florianopolis auch für seine traditionelle Herstellung der Klöppelspitze. Diese finden sich in der Avenida das Rendeiras, in Lagoa da Conceição. Dort kann man den Spitzenklöpplerinnen bei ihrer Arbeit zuschauen.

 

Theater

 

Florianopolis hat vier Theater:

das historische Álvaro de Carvalho Theater mit 470 Plätzen, dessen Bau 1857 begann, aber dessen Eröffnung erst 1875 stattfand. Außerdem das Ademir Rosa Theater mit 956 Plätzen, das im einheitlichen Kulturzentrum (Integrated Center of Culture) liegt. Das Igrejinha (UFSC) Theater sowie das União Beneficente Recreative Operária Theater (UBRO).

 

 

Pubs und Parties

 

In Lagoa findet man die besten Parties der Insel, mit vielen Auswahlmöglichkeiten, wie z.B. dem Latitude 17, dem John Bull Pub und dem Confraria das Artes.

Der beliebteste Pub der Innenstadt ist die El Divino Lounge. Der Verkehr ist für gewöhnlich sehr schwierig in dieser Gegend und einige Straßen wurden in Fußgängerzonen umgebaut, aber dennoch sind die vielen guten Restaurants und Pubs dort unbedingt einen Besuch wert.

Im Sommer gibt es mehrere Optionen, wie z.B. das Ilha do Cascaes am Costão do Santinho Resort, die beliebte Beach- Disco P12 und das KM-7 in Jurerê International.

 

Gastronomie

 

Es gibt viele Gastronomieangebote auf der Insel, in denen ihr eine große Vielfalt an Gerichten von orientalisch über spanisch bis hin zu portugiesischer und brasilianischer Küche genießen könnt.

Florianopolis ist berühmt für seine Meeresfrüchte. Im Süden der Insel, nahe dem Festland, werden Austern gezüchtet und frisch zubereitet. In Lagoa da Conceição hingegen kann man sehr gut Shrimps essen.

Das typischste Gericht in Florianopolis ist die Meersäsche (Tainha), sowie die Schleie, die zwischen Mai und Juni gefangen wird. Bei diesem Gericht wird der Fisch gesalzen, getrocknet und gegrillt serviert.

 

 

Kirchen

 

Die Metropolitan Kathedrale wurde zwischen 1753 und 1773 erbaut und beinhaltet eine bedeutende Sammlung religiöser Kunst.

Die São Francisco Kirche befindet sich im historischen Teil der Stadt. Ihr Bau begann 1803; eröffnet wurde sie 1915.

Trotz den Veränderungen und dem neuen Anstrich, die die Nossa Senhora da Conceição Kirche seit ihrer Gründung 1780 durchgemacht hat, ist sie ein exzellentes Beispiel für die Architektur, die von den Portugiesen auf die Insel gebracht wurde. Die Kirche ist in der Nähe des Morro da Lagoa zu finden.

Die Nossa Senhora da Lagoa do Ribeirão Kirche mit ihren vielen original erhaltenen architektonischen Besonderheiten wurde 1763 gebaut und liegt im Bezirk São João. Diese Kirche wurde von Dom Pedro II. besucht.

Die Kapelle São Sebastião do Campeche wurde zum historischen, künstlerischen und architektonischen Wahrzeichen der Stadt ernannt. Laut der mündlichen Tradition wurde sie 1826 erbaut.

 

Archäologische Orte

 

Das Santinho Archaeological Outdoor Museum wird jährlich von mehr als 60 tausend Menschen besucht. Dort findet man gemalte Inschriften, die in die Felsen eingraviert wurden und sich bis zu tausend und viertausend Jahre zurückverfolgen lassen.

Die Joaquina Fundstätte lässt sich auf vor viertausend Jahren zurückdatieren. In diesem Gebiet wurden formvollendete Stein- Äxte, menschliche Knochen, Muscheln und Holzkohle gefunden.

 

Shopping Centers

 

Im Herzen der Stadt gibt es das Beira Mar Shopping Center , welches sich in der Bocaiúca Street, 2468, im Stadtzentrum befindet. Nicht weit davon entfernt, liegt das Iguatemi Shopping Center in der Madre Benvenuta Avenue, 687. Das Floripa Shopping Center befindet sich in der SC-401 Road, 3116 in Saco Grande. In Jurerê, in der Rais Avenue, findet ihr das Jurerê Open Shopping Center.

 

Wasserpark

 

Der Aqua Show Park ist ein Themenpark, der von Gärten, Blumen und Vögeln umgeben ist. Er befindet sich in der SC-403 Road, 3868 in Ingleses.