Startseite » Strände in Florianopolis
Floripa Trips

 

Strände in Florianopolis

 

Florianopolis bietet eine fantastische Vielfalt an Stränden: abgelegene, ruhige, fast unberührte Strände im teilweise noch naturbelassenen Süden der Insel und gut besuchte praias mit bunten Strandbars im Norden. Man kann zwischen pulverartigem, weißen bis grobkörnigem, festen Sand wählen. Auch die Meeresbedingungen ändern sich von Strand zu Strand: Klare, stille Gewässer wechseln sich ab mit rauen, wilden Fluten, in denen die Surfer nach der perfekten Welle Ausschau halten. Angefangen bei tiefblau, über smaragdgrün bis hin zu glitzerndem türkis reicht die Farbpalette des weiten Ozeans. Dieser bildet, gemeinsam mit den paradiesischen Stränden, weißen Dünenlandschaften, saftig, grünen Hügelketten und Felsvorsprüngen eine malerische Kulisse. An manchen Tagen ist das Meer erstaunlich klar, fast transparent, so dass man bunte Fischschwärme beobachten kann. Auch Delfine und Wale tummeln sich hier im erfrischend kühlen Meer vor der Küste. Die im Westen gelegenen, der Kontinentseite zugewandten Strände, bieten ruhigeres und wärmeres Wasser, als die am offenen Atlantik liegenden Strände an der Ostseite der Insel. Diese sind aufgrund ihrer guten Wellenbedingungen insbesondere bei den Surfern sehr beliebt. Das Meer im Norden von Florianopolis hat das wärmste Wasser.

Florianopolis strahlt mit seinen 42 Traumstränden. Zählt man auch die kleineren, abgelegeneren Strände hinzu, kommt man auf über 100. Auch die 500 km lange Küste von Santa Catarina wartet mit paradiesischen Praias auf. Ein Strand übertrifft den nächsten in seiner Schönheit und für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Wir möchten euch auf dieser Seite eine kleine Auswahl der bekanntesten und schönsten Strände der Insel vorstellen.

 

Die Strände von Florianopolis von Süd nach Nord:

 

 

Ribeirão da Ilha Strand

 

Die Strände von Ribeirao da Ilha liegen an der südwestlichen Bucht von Florianopolis. Hier findet ihr viele kleine Strände mit grobkörnigem Sand und ein sehr ruhiges Meer. Die Strände von Ribeirao da Ilha sind perfekt für Ausflüge, Freizeitaktivitäten und um gutes Essen zu genießen. Bekannt ist das sympathische Fischerdorf aufgrund seiner großen Austernproduktion. Hier wird über die Hälfte der brasilianischen Austern gezüchtet. Die Austernfarmen liegen vor der Küste im ruhigen, türkisfarbenen Wasser. In Ribeirao da Ilha gibt es eine große Auswahl an ausgezeichneten Restaurants. Am Meer gelegen, sind diese auf Meeresfrüchte spezialisiert und bieten alle denkbaren Austern- Kombinationen an. Wer frische Austern genießen möchte, ist hier genau richtig! Von den Restaurants aus führen lange Stege ins Meer. Hier bietet sich ein wunderschöner Blick auf die Strände des Festlandes von Santa Catarina, auf grünbehangene Hügel, vorgelagerte Inseln und auf die Austernbänke. In Ribeirao da Ilha können traumhafte Sonnenuntergänge beobachtet werden- die Schönsten von ganz Florianópolis!

Ribeirao da Ilha stellt ein sehr gutes Ausflugsziel dar und bietet interessante Sehenswürdigkeiten, wie die Kirche "Nossa Senhora da Lapa do Ribeirão", die 1806 gebaut wurde. Die Kirche befindet sich auf einem schönen, kolonialen Platz im Dorfzentrum von Ribeirao da Ilha. Im Ethnologischen Museum kann das historische Erbe besucht werden, Hier sind sowohl Gegenstände früherer Einsiedler, als auch eine Getreidemühle ausgestellt. Ribeirao da Ilha und Santo Antônio de Lisboa in Florianopolis sind die besten Orte der ganzen Küstenregion von Santa Catarina, um die kulturellen Einflüsse früherer Kolonien kennen zu lernen. Reist während einem kulturell- historischen Ausflug nach Ribeirao da Ilha, in die Vergangenheit dieses sympathischen Fischerdorfes!

Im 16. Jh. lebten die Carijós Indianer in Ribeirao da Ilha. Historiker führen die Ankunft der ersten portugiesischen und spanischen Seefahrer in dieser Region bis nach 1506 zurück. Um das eroberte Gebiet abzusichern, schickte Portugal Bewohner der Azoreninseln nach Santa Catarina, denn dort herrschte ein Bevölkerungsüberschuss. Zwischen 1748 und 1756 ließen sich ca. 6.000 Azorianer an der ganzen Küste von Santa Catarina nieder. Der Bezirk Ribeirão da Ilha stellt eines der ältesten Azoren- Siedlungen dar. Hier ließen sich die ersten Einwanderer der Azoren nieder. Sie lebten vom Fischfang und errichteten ein Kleinbauernsystem zum Selbsterhalt. Die Immigranten der Azoren vererbten ihren Nachkommen einen großen, kulturellen Schatz, der sich in einem eigenen Dialekt, einer stark ausgeprägten, allegorischen Folklore, kulinarisch in diversen Fisch- und Meeresfrüchtegerichten und in der Architektur ausdrückt. Nicht nur in Florianopolis, sondern entlang der ganzen Küste Santa Catarinas finden sich Zeichen der azorianischen Kultur. Der Einfluss der Azoren macht sich vor allem architektonisch bemerkbar. Die gut erhaltenen, bunten Häuser und Kopfsteinpflastergassen in Ribeirao da Ilha sind charakteristisch für das schöne Fischerdorf und laden zum Verweilen ein. Es befinden sich ein paar nette Pousadas in Ribeirao da Ilha.

Lernt die Traditionen und Bräuche der Einwohner kennen und lasst euch von dem kulturellen Erbe von Ribeirao da Ilha auf einer Tagestour begeistern! Hier könnt ihr den Tag bei einem guten Glas Wein, frischen Austern und einem atemberaubenden Blick auf die paradiesische Umgebung von Ribeirao da Ilha ausklingen lassen.

Der Strand Ribeirao da Ilha befindet sich 36 km vom Zentrum von Florianopolis und 19 km vom Flughafen Hercilio Luz in Florianopolis entfernt.

 

Erfahrt mehr über unseren Ausflug nach Ribeirao da Ilha in Florianopolis.

 

 

 

Naufragados Strand

 

Der Strand Naufragados befindet sich an der südlichsten Spitze der Insel Florianopolis. Der Strand "der Schiffsbrüchigen" bekam seinen Namen durch ein Schiffsunglück azorianischer Einwohner, das sich 1751 vor seiner Bucht ereignete. Der Naufragados Strand ist an Tagen mit leichtem Wellengang mit dem Boot, ansonsten nur zu Fuß zu erreichen. Ein etwa 3 km langer Wanderweg führt euch durch den atlantischen Regenwald und bringt euch nach etwa 50 Minuten zu einem der schönsten Strände von Florianopolis. Er gehört zum Naturschutzgebiet Serra do Tabuleiro. Der 1500 m lange, weiße Sandstrand ist besonders bei denjenigen beliebt, die eine etwas wildere Landschaft bevorzugen. Der Strand Naufragados ist für seine raue See bekannt und optimal zum Surfen. Vom Strand aus hat man einen Blick auf die Insel Araçatuba, wo sich die Festung Nossa Senhora da Conceição befindet. Bei ruhiger See kann diese besucht werden. Am rechten Strandende führt euch ein kleiner Weg an der Felsküste entlang zu einem Leuchtturm. Von dort aus kann man den einzigartigen Ausblick genießen. Hinter dem Fels bringen euch Fischerboote zurück zur Ausgangsstelle. Den Strand Naufragados in Florianopolis sollte man auf jeden Fall als Ziel für einen Tagesausflug miteinplanen!

 

Wenn ihr diese Wanderung gemeinsam mit unserem deutschsprachigen Guide machen möchtet, erreicht ihr uns hier.

 

 

 

Caieira da Barra do Sul Strand

 

An diesem im Süden von Florianopolis gelegenen Strand findet ihr grüne Hügel mit atlantischem Regenwald und eine tiefblaue, ruhige See. Hier beginnt der Wanderweg, der euch an die südlichste Spitze von Florianopolis, zum Naufragados Strand führt. Der Strand Caieira da Barra do Sul befindet sich 38 km vom Stadtzentrum entfernt und kann von der auf dem Festland gelegenen Stadt Palhoça aus gesehen werden.

 

 

 

Pântano do Sul Strand

 

Der im Süden von Florianopolis gelegene, 2,35 km lange Strand Pantano do Sul bietet mit seinen bunten Fischerbooten einen pittoresken Anblick. Der Strand ist perfekt für Strandspaziergänge, oder um sich auszuruhen. Das verträumte Fischerdörfchen wurde von den Azoren gegründet und sein traditioneller Fischerstrand ist in ganz Santa Catarina bekannt. Hier kann man in einem der vielen auf Meeresfrüchte spezialisierten Restaurants den Blick auf das ruhige, türkisfarbene Meer genießen. Der Strand ist vor allem bei Familien mit Kindern sehr beliebt. Verschiedene Ausflugsmöglichkeiten und Day Trips- Optionen in Pantano do Sul, Florianopolis sorgen für einen abwechslungsreichen Urlaub. Hier befinden sich auch die archäologische Fundstätte in Cemitério Hill und der Wanderweg zum Strand Lagoinha do Leste. Bis zum Stadtzentrum von Florianopolis sind es 31 km. In Pantano do Sul befinden sich viele Unterkunftsmöglichkeiten. Schöne, am Strand gelegene Pousadas laden in Pantano do Sul zum Entspannen ein und das große Angebot an Ausflügen und Daytrips sorgen für einen abwechslungsreichen Urlaub in Florianopolis.

Lernt unsere Ausflüge in Pântano do Sul kennen.

 

 

Solidão Strand

 

Der Strand Solidao in Pântano do Sul, im Süden von Florianopolis, besteht aus einer Bucht zwischen grünbehangenen Hügeln und Felsen. Hier findet man eine große Vielfalt an hartem Sand. Das Meer ist gut zum Schwimmen geeignet. Ein kleiner Wanderweg führt zu einem schönen Wasserfall mit einem Naturpool. Von hier aus führt ein weiterer Weg zum Saquinho Strand.

 

 

 

Açores Strand

 

Der Acores Strand liegt zwischen dem Strand Solidao und dem südlichen Teil der Bucht Pântano do Sul. Er bietet hart gepressten, weißen Sand und kühleres Wasser. Besonders an Tagen mit wenig Wind ist das Meer hier gut zum Schwimmen geeignet. Von hier aus hat man einen Blick auf die Inseln "Tres Irmas" und "Moleques do Sul".

 

 

 

Lagoinha do Leste Strand

 

Der abgelegene und unberührte Strand Lagoinha do Leste liegt im Südosten von Florianopolis, zwischen den Stränden Pântano do Sul und Armacao. Der Strand wird von Naturliebhabern als der Schönste der Insel bezeichnet. Er ist nur zu Fuß und an Tagen mit ruhigem Wellengang auch mit dem Boot erreichbar. Genau das Richtige für Abenteurer! Die Wanderung kann von zwei verschiedenen Ausgangspunkten begonnen werden: In Pântano do Sul (2,3 km, etwa zweistündige Wanderung bei starker Steigung), oder ab dem Strand Matadeiro (4,3 km, etwa dreistündige Wanderung bei flacher Steigung). Beide Wege führen euch an einer Steilküste entlang durch den Atlantischen Regenwald. Am Strand erwartet euch ein einzigartiges Naturschauspiel: steile Felsklippen, ein von grünbehangenen Bergen umschlossener Traumstrand, in dessen Mitte lädt eine Süßwasserlagune zum Baden ein und das smaragdgrüne Meer mit optimalen Bedingungen zum Surfen. Diesen Ausflug in Florianopolis solltet ihr auf keinen Fall verpassen! Den Strand Lagoinha do Leste in Florianopolis sollte man auf jeden Fall als Ziel für einen Daytrip miteinplanen. Unterkunftsmöglichkeiten befinden sich in den Nachbarorten Pantano do Sul und Armacao. Dort findet ihr schöne, am Strand gelegene Pousadas, die euch in gemütlicher Atmosphäre den richtigen Ort zur Erholung für euren Urlaub in Florianopolis bieten.

 

Nicht vergessen: einen ortskundigen Reisebegleiter, der euch sicher ans Ziel bringt und euch Einblicke in die fantastische Flora und Fauna geben kann, Sonnencreme, Mückenschutz, viel Wasser und etwas zum Essen, denn am Strand gibt es weder Bars, noch Restaurants. Auch an Mülltüten sollte man denken, denn Verpackungen und Essensreste müssen wieder zurück zum Ausgangspunkt mitgenommen werden. Denkt daran, dieses einzigartige Paradies zu schützen!

 

Erfahrt mehr über diesen wunderschönen Ausflug zum Traumstrand Lagoinha do Leste.

 

 

Matadeiro Strand

 

Der Strand Matadeiro, im Süden von Florianopolis, wird durch einen kleinen Fluss vom Armacao Strand getrennt und ist daher nur zu Fuß über einen kleinen Weg zu erreichen. Der in einer geschützten Bucht gelegene Strand, bietet mit seinen saftig grünen Hügeln eine wunderschöne Kulisse und ist optimal zum Surfen und am südlichen Ende auch zum Schwimmen geeignet. Auch bei Volleyball- und Strandfußballspielern ist er sehr beliebt. Am Praia Matadeiro bieten Künstler ihr Kunsthandwerk an und es besteht ein großes Angebot an Bars. Von den Felsvorsprüngen aus hat man einen tollen Blick auf die Strände Armacao, Morro das Pedras und Campeche und auch auf die davorliegende Insel Ilha do Campeche. Mit etwas Glück kann man in den Sommermonaten spielende Delfine im Wasser beobachten. Der Matadeiro Strand ist ein ideales Ziel für einen tollen Tagesausflug in Florianopolis. Von hieraus beginnt auch der Wanderweg zum paradiesischen Strand Lagionha do Leste. Diverse Unterkunftsmöglichkeiten und schöne Pousadas befinden sich ganz in der Nähe, am Nachbarstrand Armacao.

Erfahrt mehr über Ausflüge ab dem Matadeiro Strand.

 

 

 

Armação Strand

 

Mit einer Länge von 2,25 km, sauberem klaren Wasser und weißem Sand, ist der von Fischern bewohnte Praia de Armação perfekt für Trips und Freizeitaktivitäten, zum Fischen und um gutes Essen zu genießen. Zudem hat er eine gute Service- und Touristeninfrastruktur und liegt 25 km von der Innenstadt Florianopolis entfernt. Das Richtung Norden gelegene Strandende ist insbesondere bei Surfern sehr beliebt, denn hier ist das Meer etwas wilder. Der mittlere Strandabschnitt wird vor allem von den Einheimischen frequentiert. Hier bieten auch schöne, am Strand gelegenen Pousadas in gemütlicher, familiärer Atmosphäre den richtigen Ort zum Entspannen. Am südlichen Strandende befinden sich Bars, Restaurants und eine Fischersiedlung. Hier ist das Meer wesentlich ruhiger und bunte Fischerboote legen zur Insel Campeche (Ilha do Campeche) ab. Ganz in der Nähe liegt der Strand Matadeiro – einer der Favoriten für Surfer-, der über einen schönen Pfad erreichbar ist. In Armacao befindet sich auch der beliebte Nationalpark Lagoa do Perí, der zum Schwimmen und Wandern einlädt. Viele Ausflugsmöglichkeiten und fantastische Unterkünfte begeistern die Besucher des netten Strandortes.

 

Lernt unsere Ausflüge ab Armacao kennen.

 

 

Morro das Pedras Strand

 

Der schöne Strand Morro das Pedras liegt zwischen Armacao und Campeche und etwa 22 km von der Innenstadt von Florianópolis entfernt. Er bildet die Verlängerung von Joaquina und Campeche und lädt daher zu kilometerlangen und schönen Strandspaziergängen ein. Teilweise steht der Strand unter Naturschutz und ist daher besonders bei Naturfreunden sehr beliebt. Aber auch Surfer und Familien mit Kindern frequentieren den Praia Morro das Pedras. Das wilde Meer ist ideal zum Surfen geeignet. Von Morro das Pedras aus hat man einen fantastischen Blick auf die vor dem Strand liegende Insel Ilha do Campeche. Auch der Nationalpark der Süßwasserlagune Lagoa do Peri ist von hier aus zu Fuß erreichbar. Der saubere und ruhige See lädt zum Baden und zahlreiche Trails zum Wandern durch die subtropische Landschaft ein. In Strandnähe befinden sich ein toller Aussichtspunkt und das „Jesuiten-Rückzugs-Haus“ – ein Gebäude, das mit Steinen aus der Region gebaut wurde. Von hier aus wird ein einzigartiger Ausblick auf den Armacao Strand und den See Lagoa do Peri geboten. Am Strandende kann man in einem netten Restaurant bei einem frisch gepressten Saft den Blick aufs Meer genießen. Viele Ausflugsmöglichkeiten und Daytrip- Optionen in Morro das Pedras sorgen für abwechslungsreiche Ferien auf der Insel Florianopolis. Gemütliche Pousadas und ein Hotel mit Meeresblick in Morro das Pedras begeistern die Urlauber. Der Ort ist auch das Zuhause des berühmten Tennisspielers Gustavo Kürten.

 

 

 

Campeche

 

Zu den schönsten Stränden von Florianópolis gehört der 5 km lange, pulverartige und breite Sandstrand von Campeche mit klarem, smaragdfarbenem Wasser. In Strandnähe begeistert ein vielfältiges Übernachtungsangebot mit schönen Pousadas und netten Hotels. Weiße Dünenlandschaften, saftig grüne Hügel und die vor dem Strand liegende Insel Ilha do Campeche bieten ein wunderschönes Panorama. Bunte Fischboote, die sich von Mai bis August an der Praia do Campeche befinden, runden das Landschaftsbild harmonisch ab. Am Strand kann man den Fischern beim Fang der Tainha, einer der beliebtesten Fischarten der Region, zusehen und mitanpacken. Der Strand Campeche befindet sich im südlichen Osten der Insel Florianopolis, zwischen Joaquina und Morro das Pedras und weist eine gute Infrastruktur auf. Er liegt 15 km vom Stadtzentrum Florianopolis und 10 km vom Hercílio Luz Flughafen entfernt. Die raue See ist vor allem bei Surfern sehr beliebt. Wellenreiter verweilen hier nicht lange am Strand, denn die Wellen erreichen hier beachtliche Größen. An windigen Tagen freuen sich die Kitesurfer über die guten Surfbedingungen, die der Strand Campeche zu bieten hat. Die Unterströmungen können hier sehr stark sein. Deswegen ist beim Schwimmen äußerste Vorsicht geboten. Dafür eignet sich der karibikähnliche Strand der Insel Ilha do Campeche umso besser zum Paddeln, Schwimmen und Schnorcheln. Die Insel liegt 2 km vor dem Strand und stellt das bekannteste Postkartenmotiv von Campeche dar. Die Ilha do Campeche bietet sich wunderbar für einen Tagesausflug an. Weißer Sand und klares, fast transparentes Wasser laden relaxen und zum Schnorcheln ein. Auch für Kinder ist das Wasser ideal zum Baden geeignet. Frühere Inselbewohner haben den archäologischen Schatz von über 160 Petroglyphen und Felsmalereien zurückgelassen. Um die einzigartige Flora und Fauna der Ilha do Campeche zu schützen, dürfen pro Tag maximal 400 Besucher auf die Insel. Es gibt viele Trails und Wandermöglichkeiten, die jedoch nur in Begleitung eines Guides durchgeführt werden dürfen. Bootstouren zur Ilha do Campeche werden ab Barra da Lagoa und Armacao angeboten. Einen Ausflug in das landschaftlich fast unberührte und historisch sehr interessante Naturparadies der Ilha do Campeche, in Campeche Florianopolis, sollte man auf keinen Fall verpassen! Auch der Strand von Campeche bietet viele Optionen für Ausflüge, Wanderungen und Day- Trips. Versteckte Trails führen durch den atlantischen Regenwald hinauf zum 220 m hohen Hügel "Morro do Lampiao", der ein spektakuläres Panorama bietet.

Der breite Sandstrand von Campeche lädt zum Joggen und zu langen Strandspaziergängen ein. Hier kann man stundenlang am Meer entlangschlendern. Läuft man Richtung Norden, kommt man nach Joaquina. Bewegt man sich in südliche Richtung, kommt man nach Morro das Pedras und an den Süßwassersee Lagoa do Peri. Der populärste Strandabschnitt ist der an einem kleinen Flüsschen gelegene Strand "Riozinho". Im Umkreis gibt es viele Unterkunftsmöglichkeiten, schöne Pousadas und ein nettes Hotel. Im Sommer werden am Riozinho- Beach Strandbars aufgebaut und es fand hier sogar schon ein Open Air- Konzert mit den Musikern und Surfern Ben Harper, Donavon Frankenreiter und Tom Curren statt. Auch andere bekannte Surfer tummeln sich hier am Strand und im Wasser. So beispielsweise der im Nachbarort wohnhafte frühere Surf- Weltmeister Fábio Goveia. Auch der französische Profisurfer Jeremy Flores wurde hier schon gesichtet. Der Campeche Strand ist bei Surfern nicht nur wegen seinen hohen Wellen so beliebt. Am südlicher gelegenen Strandabschnitt bildet sich bei einem starken Südswell ein right break- bei den Locals bekannt als die "Direitas do Campeche"- die mit einer sehr langen, nach „rechts“ ausfahrenden Welle viele Surfer anlockt. Der sympathische Strandort bietet alles, was man für einen abwechslungsreichen und erholsamen Urlaub in Florianopolis braucht: Daytrips, vielfältige Ausflugs- und Wandermöglichkeiten. Die schönen am Strand gelegenen Pousadas und Hotels laden zum Entspannen ein.

 

Mehr Informationen über Ausflüge in Campeche könnt ihr hier erfragen.

 

 

 

Joaquina Strand

 

Der Joaquina Strand ist einer der beliebtesten Strände der Insel Florianopolis und gehört zu den berühmtesten Stränden Brasiliens. Der Strand ist weltweit bekannt für die perfekten Surfbedingungen und bietet eine exzellente Infrastruktur für seine Besucher. Mit einer Länge von 3,5 km liegt der Strand in ungeschützter Lage zur offenen See. Die hohen Wellen am Joaquina Strand lassen Surferherzen höher schlagen, denn sie gehören zu den Besten der Insel. Seit den 70er Jahren werden hier Surfwettkämpfe ausgetragen und seit 1986 finden auch internationale Surfweltmeisterschaften statt. Aufgrund seiner hohen Wellen und starken Strömungen ist der Strand nicht gut zum Schwimmen geeignet. Bekannt ist auch die wunderschöne, weite Dünenlandschaft von Joaquina. Hier können Besucher sich beim Sandboarden/ Sandsurfing vergnügen. Die Bretter dafür können vor Ort ausgeliehen werden. Die bunten Sandboards an den schneeweißen Dünenhängen vor einem strahlend blauen Himmel bieten eine malerische Kulisse. Von der felsigen Küste aus hat man einen tollen Rundumblick auf den Strand. Sportfans sind hier genau richtig, denn dank einer Flutlichtanlage kann am Joaquina Strand auch nachts Volleyball und Fußball gespielt werden. Der ebene, 3 km lange Sandstrand eignet sich ausgezeichnet für lange Strandspaziergänge und zum Joggen. Der weite Sandstreifen zieht sich vorbei am Praia Campeche bis hin zum Morro das Pedras Strand. Hinter den Dünen von Joaquina befindet sich der nette Ort Lagoa da Conceicao, der an der größten Süßwasserlagune von Florianopolis liegt. Zur Praia Mole sind es ca. 3 km. Der Joaquina Strand befindet sich 17 km von der Innenstadt Florianopolis entfernt. Besucher finden in Joaquina eine exzellente Infrastruktur inklusive Hotels, Restaurants, Bars, Polizeistation, Rettungsschwimmern, öffentlichen Duschen und Toiletten. Außerdem gibt es einen großen Parkplatz, Eiscafés, Kunsthandwerke und ausgezeichnete Übernachtungsmöglichkeiten mit einer großen Auswahl an Pousadas und Hotels. In Joaquina wird ein großes Angebot an Ausflugsmöglichkeiten geboten. Tagesausflüge, Trips und Outdoor- Aktivitäten sorgen für einen abwechslungsreichen Urlaub in Florianopolis, Brasilien.

Der Name rührt aus einer Geschichte, in der es um eine Witwe namens Joaquina geht. Das Fischerboot ihres Mannes wurde nach einem Sturm ohne ihn gefunden. Die traurige Witwe wartete Tag für Tag auf einem Felsen sitzend, dass das Meer ihr ihren Mann zurückbringt, bis sie selbst von einer riesigen Welle verschlungen wurde.

 

Lernt unsere Reisebausteine und Ausflüge in Joaquina kennen.

 

 

 

Praia Mole Strand

 

Der beliebte, 1 km lange Mole Strand ist vor allem bei jungen Menschen und Sportfans sehr beliebt. Er wird als das Surferparadies der Insel bezeichnet. Durch die offene Seelage sind die Wellen hier sehr hoch, so dass diverse Surfmeisterschaften an dem Mole Strand ausgetragen werden. Die südlichen Hänge der rauen Küste werden als Abflugrampe von Paraglidern genutzt. Im weichen, weißen Sand machen die Drachenflieger ihre Landungen. Es gibt ein Volleyballfeld und am ganzen Strand werden Ballspiele gespielt. Am Mole Strand trifft sich die Szene von Florianopolis und auch viele Schauspieler und bekannte Künstler genießen hier die Sonne. Es gibt auch eine Rettungsschwimmerstation, aber dennoch ist der Mole Strand für Familien mit Kindern aufgrund starker Strömungen nicht empfehlenswert. Die Strandbesucher können zwischen diversen Strandbars wählen, die Meeresfrüchte und kleine Snacks servieren und zum Verweilen einladen. Der Strand ist auch bekannt für seine Gay- and Lesbianszene. Es gibt einen öffentlichen Parkplatz und Duschen. Der Praia Mole Strand liegt 15km von der Innenstadt Florianopolis entfernt. Der Strandort bietet eine sehr gute Infrastruktur. Viele Restaurants und ein ausgezeichnetes Nachtleben befinden sich in der Umgebung. Auch das Übernachtungsangebot ist groß: es kann zwischen kleinen, gemütlichen Pousadas bis zu einem am Strand gelegenen Hotel gewählt werden. Die vielen Ausflugsmöglichkeiten und Outdoor- Aktivitäten begeistern die Besucher dieser Region: Wanderungen, Paragliding, Surfstunden- hier wird ein großes Angebot an Tagesausflügen geboten.

Erfahrt mehr über Reisebausteine und Ausflüge in Praia Mole.

 

 

 

Galheta Strand

 

Der Galheta Strand ist der einzige Nacktbadestrand von Florianopolis. Seit 1986 wird der er als FKK-Strand genutzt. Der Praia Galheta befindet sich an der Ostküste von Florianopolis, zwischen der Praia Mole und dem Barra Strand und ist nur zu Fuß erreichbar. Der Strand Galheta ist Teil des Parkes "Parque Municipal da Praia da Galheta", mit etwa 150 ha atlantischem Regenwald, wilden Orchideen und Bromelien. Der 1 km lange Galheta Strand ist ein wenig wilder, mit offener See und zugleich einer der ruhigsten Strände der Umgebung. Um dort hinzugelangen muss man einem etwa 300m langen Weg auf der linken Seite des Mole Strands folgen. Dieser führt zwischen Felsenformationen entlang zur Praia Galheta. Ab dem Galheta Strand führen zwei weitere Wanderwege zur Barra da Lagoa und zur Fortaleza da Barra. Übernachtungsmöglichkeiten und viele schöne Pousadas befinden sich in den benachbarten Strandorten Barra da Lagoa und Praia Mole in Florianopolis. Den Besuchern wird hier eine große Auswahl an Ausflugsoptionen für Wanderungen, Boottrips und Tagesausflüge aller Art geboten.

 

 

 

Barra da Lagoa Strand

 

Der schöne Strand des sympathischen Fischerortes Barra da Lagoa befindet sich an der Ostküste von Florianopolis und ist für sicheres Schwimmen, Freizeitaktivitäten, Wandern, Angeln und zum Wellenreiten und Kitesurfen geeignet. Die Praia Barra da Lagoa gehört zu den beliebtesten Stränden von Florianopolis. Obwohl er eine offene See hat, liegt er geschützt und ruhig und ist daher perfekt für Surfanfänger. Zudem ist der Sand sehr fein und das Wasser hat aufgrund des Mix mit dem frischen Wasser aus der Lagune Lagoa da Conceição nur einen geringen Salzgehalt. Der Strand bietet mit seinem Leuchtturm eine malerische Kulisse.

Offiziell gibt es 650 m Küste, aber Barra da Lagoa ist geographisch nicht vom Moçambique Strand getrennt, welcher 8 km lang ist. Es ist daher ein großartiger Ort zum Wandern. Eine weitere lokale Attraktion ist die Suspension Brücke, die über den Barra Kanal verläuft. Von hier aus kann man bunte Fische und im Wasser schwimmende Schildkröten beobachten. Wenn man die Brücke überquert, kommt man auf einen Pfad, der nach Prainha do Leste führt, einen wunderschönen winzigen Strand mit fast unberührter Natur, umgeben von Felsen und viel Vegetation. Barra da Lagoa hat eine sehr gute Touristeninfrastruktur, mit vielen Unterkunftsmöglichkeiten und guten Restaurants. Viele schöne, am Strand gelegene Pousadas laden zum Verweilen ein. In Barra da Lagoa befindet sich auch der größte Fischerkern der Insel. Jedes Jahr im Juli findet das Fischfest „Festa da Tainha“ statt. Die Entfernung von Florianopolis Innenstadt beträgt 20 km; vom Flughafen sind es 23 km.

Barra da Lagoa bietet viele Ausflugsmöglichkeiten und ist der ideale Ort für Daytrips, Unternehmungen, Outdoor- Aktivitäten und Tagesausflüge. Von Barra da Lagoa aus fahren auch die Boote zur Ilha do Campeche. Ein Trip zu dem Fischerdorf Barra da Lagoa in Florianopolis bietet euch die Möglichkeit, das erfolgreichste Naturschutzprojekt Brasiliens kennen zu lernen, das Schildkrötenprojekt Tamar (Projeto Tamar). Dort lernt ihr dieSchildkrötenarten kennen, die an der brasilianischen Küste zu Hause sind. TAMAR ist eine Abkürzung für Tartaruga Marinha, übersetzt Meeresschildkröte. Das erfolgreiche Projekt wurde 1980 von der brasilianischen Umweltschutzbehörde IBAMA ins Leben gerufen und wird heutzutage von einer gemeinnützigen Stiftung unterstützt. Ziel ist die Bestandssicherung der vom Aussterben bedrohten fünf Meeresschildkrötenarten. Neben der Überwachung und dem Schutz der Schildkröten sind eine breit angelegte Umweltbildungskampagne und der Aufbau alternativer Einkommensquellen wichtige Projektbestandteile. Dieses interessante Projekt, das euch ermöglicht, die süßen Meeresbewohner Brasiliens besser kennenzulernen, solltet ihr auf jeden Fall mit auf eure Ausflugsliste für Florianopolis setzen!

 

Erfahrt mehr über Reisebausteine und Ausflüge in Barra da Lagoa und insbesondere über unseren Surfurlaub in Florianopolis. Lernt hier die Wanderung zu den mystischen Steinen kennen.

 

 

Moçambique Strand

 

Der Strand Mocambique befindet sich 35 km vom Stadtzentrum Florianópolis entfernt und ist mit einer Länge von 12,5 km der längste Strand der Insel Florianopolis. Von einer einzigartigen Dünenlandschaft umgeben, liegt der Mocambique Strand in der Nähe von Naturschutzgebieten, wie dem Park "Parque Florestal do Rio Vermelho". Dieser stellt ein 4000m² großes Reservat dar und lädt mit einer vielseitigen Vegetation und exotischen Vogelarten zu ausgiebigen Spaziergängen ein. Weiße Dünen trennen den Park vom Ozean. Ein Paradies für Naturliebhaber!

Der endlose, weiche Sandstrand eignet sich hervorragend dafür, im Galopp am längsten Strand von Florianópolis entlang zu reiten und die wunderschöne Landschaft auf dem Rücken eines Pferdes zu erkunden.

Vor Ort gibt es eine vom Park verwaltete Forschungsstation über Meereskultur, die besucht werden kann. Die isolierte Lage des Strandes, seine Größe und eine kaum vorhandene Infrastruktur garantieren Privatsphäre und stellen einen ausgezeichneten Zufluchtsort dar. Der perfekte Strand zum Entspannen! Da der Strand unter Naturschutz steht, gibt es keine Bebauung. Unterkunftsmöglichkeiten mit netten Pousadas befinden sich im Ort Rio Vermelho, nur wenige Meter vom Strand entfernt. Es führen keine gepflasterten Straßen zum Strand. Die Lage des Mocambique Strandes zum offenen Meer garantiert Unterströmungen und hohe Wellen und lassen Surferherzen höher schlagen. Der Praia Mocambique bietet eine großartige Option zum Wellenreiten, fernab von großen Menschenmengen.Der Strandabschnitt „Camping da Barra“ ist gut zum Windsurfen geeignet.

 

Mehr Infos über unsere Tagestour "Reiten am Strand" findet ihr hier.

 

 

 

Santinho Strand

 

Der zur offenen See, im Norden von Florianopolis gelegene Strand Santinho gehört mit seinen hohen und gleichmäßigen Wellen zu den besten Surfspots im Norden der Insel. Der Santinho Strand ist 2,5 km lang, von Dünen umzäunt und bildet mit seinem weißem Sand, klarem Wasser und hohen Felsen eine malerische Kulisse und lockt viele Naturliebhaber an.

In Santinho gibt es ein großes Angebot an Übernachtungsmöglichkeiten. Direkt am Strand gelegen, befindet sich ein großes Strandresort. In den gemütlichen Pousadas wird eine familiäre Atmosphäre geboten, bei der Urlauber so richtig schön entspannen können. Die vielen verschiedenen Ausflugsmöglichkeiten und Outdoor- Aktivitäten in Santinho sorgen für einen abwechslungsreichen Urlaub in Florianopolis.

Die Hauptattraktion des Santinho Strandes ist das archäologische Outdoor-Museum, das sich an Strandende befindet. Hier führt ein kleiner Weg den Hügel hinauf, an dessen drei Meter hohen Felswänden fünftausend Jahre alte Stein-Innschriften bestaunt werden können. Diese führen durch die Geschichte früherer Sammler, Jäger und Fischer, die vor tausenden von Jahren die Insel bewohnten. Auf dem Hügel sind in deren Gedenken Figuren aus Stahl aufgebaut, die besonders schön mit der aufgehenden Sonne im Hintergrund aussehen. Hier wird ein atemberaubender Anblick auf die Weite des gigantischen, tiefblauen Ozeans geboten. Ein besonders schönes Fleckchen, um die Sonnenauf- und untergänge zu beobachten. Von hier aus führt der Weg über die Felsen weiter am Meer entlang, bis man nach etwa einer Stunde wandern den Strand von Mocambique erreicht. Diese Wanderroute ermöglicht, bei einem Tagesausflug zwei der schönsten Strände der Insel kennen zu lernen. Wem dies nicht genug ist, kann sich beim Abseilen/ Canyoning über der 20 m hohen Aranhaküste vergnügen.

In dem 40 km vom Stadtzentrum von Florianópolis entfernt liegende Strandort Santinho ist eine gute Infrastruktur vorhanden. Am Strand gibt es Parkmöglichkeiten, Restaurants, Bars und einen Verleih von Sonnenschirmen und Liegestühlen. Die Besucher von Santinho sind von der natürlichen Schönheit des Strandortes begeistert.

 

 

 

Ingleses Strand

 

Der Strand Ingleses befindet sich 36 km von der Innenstadt Florianopolis entfernt. Er liegt im Norden der Insel, zwischen den Stränden Praia do Santinho und Praia Brava. Charakteristisch sind die große Dünenlandschaft, die den Ingleses Strand umgibt, und der schmale, 5 km lange, weiße Sandstreifen. Der Strand hat eine exzellente Infrastruktur mit vielen Bars, Restaurants, Nachtclubs und Unterkünfte am Strand Ingleses. Die Pousadas, Hotels, Campingplätze und Ferienwohnungen befinden sich direkt am Ingleses Strand, mit Blick auf das tiefblaue Meer. Die Wassertemperaturen sind hier sehr angenehm und wärmer, als in den südlicher gelegenen Stränden.

Es gibt viele Erholungs- und Freizeitangebote in Ingleses. In Florianopolis beliebtem Strandort Ingleses bietet sich die Möglichkeit, Schiffsfahrten zu unternehmen, oder auf den großen Dünen zu sandboarden. Der Ingleses Strand ist mit seinen vielen bunten Strandbars sehr belebt und in dem kleinen Strandort ist immer was los. Im kommerziellen Zentrum von Ingleses werden- trotz der hohen Touristenzahl- die Traditionen aus azorianischer Kolonialzeit bewahrt. Hier können schöne Souvenirs erworben werden.

Der Ursprung des Namens gebührt einem im 18. Jahrhundert gestrandeten englischen Schiffes.

 

 

 

Brava Strand

 

Der 38 km vom Stadtzentrum Florianopolis entfernte Strand Brava besteht aus einer 1,5 km langen Bucht, in der das glitzernde, blaue Meer und der weiche, weiße Sand im Kontrast zu dem grünen atlantischen Regenwald stehen. Diese Vegetation bedeckt auch die umliegenden Hänge des charmanten Strandortes Praia Brava. Im Vergleich zu den anderen, im Norden der Insel gelegenen Stränden von Florianopolis, ist das Meer am Praia Brava Strand recht wild. Das kristallklare Wasser ist daher perfekt zum Surfen und auch zum Tauchen geeignet. Auch andere Extremsportarten werden hier praktiziert. Der Praia Brava Strand ist einer der beliebtesten Strände von Florianopolis und wird besonders gerne von jungen Menschen besucht.

Der Strand bietet eine gute Infrastruktur, mit vielen Restaurants, Bars und guten Übernachtungsmöglichkeiten. Viele nette Pousadas und Hotels an der Praia Brava stehen neben luxuriösen Wohnanlagen. Auf dem Weg zur Praia Brava, passiert man einen "mirante" (Aussichtspunkt), der einen wundervollen Panoramablick von der Spitze des Hügels aus bietet.

 

 

 

Praia da Lagoinha Strand

 

Der kleine, am nödrlichen Zipfel der Insel Florianopolis gelegene Strand Lagoinha, mit nur 800 m Länge, ist mit seiner ruhigen See, klarem Wasser und feinem Sand sehr beliebt bei Familien mit Kindern. Die Wassertemperaturen sind hier sehr angenehm und das ruhige, warme Meer ist gut zum Schwimmen geeignet. Die am Strand gelegenen bunten Fischerboote verleihen der Praia Lagoinha einen besonders schönen Anblick. Hier kann man den Fischern bei ihrer Arbeit zuschauen und auch selbst mit anpacken, wenn die riesigen Netze an Land gezogen werden. In dem kleinen Örtchen herrscht eine sympathische, familiäre Atmosphäre und in den Strandbars kann man bei einer cerveja (Bier) gut mit den Einheimischen plaudern. Am Strand befinden sich auch Restaurants. Der Strandort Lagoinha, eine frühere Fischerkolonie, bietet seinen Besucher viel Ruhe und ist ein ausgezeichneter Erholungsort in Florianopolis. Im Ort gibt es gute Übernachtungsmöglichkeiten mit netten Pousadas in Lagoinha, Florianopolis. Auch ein paar Einkaufsmöglichkeiten sind vorhanden. Ein größeres kommerzielles Zentrum wird im Nachbarort Ponta das Canas geboten. Der Strand Lagoinha befindet sich 34 km vom Zentrum von Florianopolis.

 

 

Ponta das Canas Strand

 

Der Strand Ponta das Canas liegt im Norden der Insel und grenzt an die Strände Cachoeira do Bom Jesus Strand, Lagoinha und Praia Brava. Er liegt 34 km von Florianopolis Innenstadt und 40 km vom Flughafen Hercílio Luz International entfernt. In dem Strandort gibt es eine Fischerkolonie, die auch heute noch aktiv ist, und deren Fischfänge in den am Strand gelegenen Restaurants frisch verspeist werden können. Entlang des 1,9 km langen weißen Sandstrandes befinden sich großartige Bars, Restaurants, Hotels, Pousadas und Lodges. Das Meer ist hier sehr ruhig und aufgrund seiner angenehm warmen Wassertemperaturen vor allem bei Familien mit Kindern beliebt. Das ruhige Meer ist optimal zum Schwimmen und Fischen geeignet. Auch Taucher und Schnorchler fühlen sich in dem klaren, türkisfarbenen Wasser im Paradies. Ein 300 m langer Wanderweg verbindet die Praia Ponta das Canas mit der Praia Lagoinha.

 

 

 

Cachoeira de Bom Jesus Strand

 

Der 3 km lange Strand Cachoeira de Bom Jesus liegt zwischen den Stränden Ponta das Canas und Canasvieras, im Norden von Florianopolis. Der weiße Sandstrand, die grünbehangene, sanfte Hügellandschaft und das türkisfarbene, klare, ruhige Wasser locken viele Besucher an. Inmitten des angrenzenden Waldes liegt ein kleine cachoeira (Wasserfall), der dem Strand seinen Namen verlieh. Der feste Sand von Cachoeira de Bom Jesus ist ideal für Strandspaziergänge. Das ruhige, klare Meer mit seinen angenehm warmen Wassertemperaturen ist ideal für Familien mit Kindern und für Wassersportarten wie Segeln, Schwimmen, Tauchen, Schnorcheln und Kanufahrten geeignet. Die wunderschönen Sonnenuntergänge verleihen dem kleinen Traumstrand in eine atemberaubende Farbenpracht.

Der Strandort Cachoeira de Bom Jesus ist sehr urbanisiert und hat eine gute Infrastruktur mit exzellenten Hotels, Lodges, Restaurants, Campingplätzen, Supermärkten, Schulen und Apotheken. Hier befinden sich auch einige Paddel- und Tauschschulen. Der Strand Cachoeira de Bom Jesus liegt 23 km vom Stadtzentrum Florianopolis entfernt.

 

 

 

Canasvieiras Strand

 

Der 2 km lange Canasvieiras Strand ist im Norden der Insel, 27 km entfernt vom Stadtzentrum von Florianopolis und 39 km vom Hercílio Luz Flughafen zu finden. Vor dem Strand liegt die Insel Francês. Das Meer von der Praia Canasvieiras leuchtet smaragdgrün , ist warm und ruhig und der Sand ist sehr fein. Der belebte Strandort ist besonders bei Argentiniern sehr beliebt. Er ist der perfekte Ort für Tagesausflüge in Florianopolis und für diverse Freizeitaktivitäten, wie Schwimmen, Surfen, Wandern, Angeln, Tauchen, Schnorcheln und für Bootstouren. Der Strand Canasvieiras besitzt eine exzellente Infrastruktur mit vielen Geschäften, medizinischen Einrichtungen, Banken, einer Polizeistation und Supermärkte, die rund um die Uhr geöffnet sind. Hier pulsiert das Leben! Ausgezeichnete Übernachtungsmöglichkeiten in Canasvieiras, Florianopolis, am Strand gelegene Hotels, charmante Pousadas, Ferienwohnungen und Campingplätze begeistern seine Besucher. Ein großes Angebot an Bars mit Livemusik, Restaurants, Nachtclubs sowie viele Partymöglichkeiten sorgen für ein abwechslungsreiches Urlaubsprogramm in Canasvieiras, Florianopolis. Am Strand können Liegestühle, Sonnenschirme und Kajaks ausgeliehen werden.

Von einem Pier aus, legen Boote zu anderen Stränden, vorgelagerten Inseln und historischen Festungen ab. Zudem gibt es die Möglichkeit, verschiedenste Arten von Wassersport zu betreiben, wie Windsurfen, Jetski, Kajak oder Bananenboot fahren. Wer sich lieber an Land aufhält, kann die wunderschöne Gegend mit dem Fahrrad erkunden, oder sich beim Tennis spielen austoben- ein weiterer Sport, der in den Hotels und Clubs vor Ort sehr beliebt ist. Am Canasvieiras Strand wird Fußball, Volleyball und Frisbee gespielt. Auch ein kleiner Kinderspielplatz befindet sich in der Nähe, wo sich die kleinen Strandbesucher von Canasvieiras vergnügen können. Auch der   In- Strand Jurerê befindet sich ganz in der Nähe. In der Nebensaison ist Canasvieiras eher ruhig und verschlafen.

Ein Bootsausflug zur Insel Anhatomirim, auf der man die älteste und größte Festung von Florianopolis kennen lernen kann, sollte man sich nicht entgehen lassen. Die Bootstour führt entlang der Baía dos Golfinhos (Delfinbucht), wo mit etwas Glück im Wasser spielende Delfine beobachtet werden können.

 

 

 

Jurerê Strand

 

Der Strand Jurere liegt im Norden der Insel, 23 km von der Innenstadt von Florianopolis und 30 km vom Hercílio Luz International Airport. Das Meer ist hier klar, ruhig, angenehm warm und strahlt smaragdgrün. Jurere ist von einem Mangroven- Sumpfgebiet umgeben, das durch den Fluss Ratones und den Gezeiten bewässert wird. Es wird von der Ökostation "Estação Ecológica de Carijós" geschützt und hat noch 60 seiner ursprünglichen Größe. Der Strand zeichnet sich durch sehr feinen, weißen Sand aus und ist nicht nur bei Familien mit Kindern, sondern auch bei Sportfans sehr beliebt. Der Strand eignet sich ausgezeichnet für diverse Wassersportarten, wie Jet-skiing, Tauchen, Schnorcheln und Segeln. Auch Bootstouren werden angeboten. In Jurere trifft man auf ein großes Freizeitangebot mit vielen Ausflugsmöglichkeiten in Florianopolis. Das ganze Jahr über finden in Jurere Segelwettkämpfe statt. Im Mai nehmen tausende von Sportler aus aller Welt an dem weltweit bekannten, internationalen Iron Man Triathlon teil. Der Strand von Jurerê ist der "In- Strand" von Florianopolis und weit über die Stadtgrenzen hinaus, in ganz Brasilien bekannt. Jurere ist Synonym für guten Geschmack und Charme.

Aufgrund der Verstädterung wird ein Strandteil Jurerê Tradicional, der andere Jurerê Internacional benannt. Die Namen unterscheiden den antiken Stadtteil von der modernen Wohngegend, dem Jurere Beach Village, das für einen gehobenen Lebensstil bekannt ist. Hier können von Palmen umgebene, noble Villen und luxuriöse Anliegen mit Hubschrauberlandeplätzen bewundert werden. Porschefahrer drehen hier ihre Runden und in den Strandclubs knallen die Champagnerkorken. Das bekannte Nachtleben zieht viele junge Menschen nach Jurere.

In Jurerê Internacional gibt es diverse Einkaufsmöglichkeiten, ein Shoppingcenter unter freiem Himmel, schöne Cafés, ausgezeichnete Restaurants, ein abwechslungsreiches Partyprogramm, bekannte Clubs und ein hervorragendes Angebot an Hotels und Pousadas.

 

 

 

Forte Strand

 

Der Strand Praia do Forte liegt im Norden der Insel, zwischen den Praias Jurerê Internacional und Daniela, 27 km vom Stadtzentrum Florianopolis entfernt. Das Meer ist hier ruhig und angenehm warm und daher ideal zum Schwimmen und für Familien mit Kindern. An Tagen mit starkem Ostwind, bilden sich Wellen, die auch Surfer anlocken. Aufgrund seines schwierigen Zugangs, ist der Strand Forte einer der ruhigsten Strände der Insel Florianopolis. Eine enge, steile Straße führt zum Strand Forte. In Strandnähe befindet sich die Mitte des 18. Jh. erbaut e Festung "Forte de São Rose da Ponta Grossa", die die Insel in früheren Zeiten vor Angriffen schützte. Das Fort ist seit 1938 historisches Kulturerbe. Es gibt auch einen Bootsverleih, kleine Bars und Restaurants, die Meeresfrüchte anbieten. Die bunten Boote der kleinen Fischergemeinde von Praia do Forte, zieren den Strand. Eine kleine, felsige Küstenlinie bietet dem schönen, 900m langen Strand Strand Schutz. Das Meer ist hier sauberer, als an den benachbarten Stränden in südlicher Richtung. Der Wanderweg "Trilha da Cruz" führt auf einen der umliegenden, grünbehangenen Hügel hinauf, der eine wunderschöne Weitumsicht auf die Region bietet.

Der breite Strand eignet sich sehr gut zum Fußball und Volleyballspielen. Besucher von Florianopolis sollten während ihrem Urlaub in Florianopolis einen Tagesausflug nach Praia do Forte unternehmen. Von dem Strand Forte aus bietet sich ein Ausflug zur Festung an. Auch eine kleine Wanderung zum Aussichtspunkt am Strand Forte, im Norden von Florianopolis, sollte man sich nicht entgehen lassen. Schöne Unterkünfte, Hotels und Pousadas befinden sich an den Nachbarstränden Praia Jurerê und Praia Daniela.

 

 

 

Daniela Strand

 

Der 3 km lange Strand Daniela liegt im Norden von Florianopolis. Der Strand wurde in den siebziger Jahren nach der Enkelin eines lokalen Geschäftsmannes benannt. Der schöne Strand Daniela ist mit seinem weichen, feinen Sand, seinem ruhigen, wellenlosen Meer und den angenehmen Wassertemperaturen einer der bevorzugten Strände für Familien mit Kindern und perfekt zum Schwimmen und Angeln geeignet. An dem breiten Strand können die kleinen Strandbesucher sich richtig schön austoben, während die Eltern sich in einem der schattigen Plätzchen, der am Strand gelegenen Bäume, ausruhen können. Bei Nordostwind zieht es Wind- und Kitesurfer an den Daniela Strand. Der lange, breite Strand bietet sich für Strandspaziergänge an. Mutigere Besucher klettern über die Felsen, die den Daniela Strand vom Forte Strand trennen, und wandern etwa 20 Minuten lang über den "Caminho do Forte" zur Festung "São José da Ponta Grossa". Das unter Denkmalschutz stehende Fort wurde von Spezialisten der Universität "Universidade de Santa Catarina" (UFSC) restauriert. Am anderen Strandende befindet sich ein Mangroven- Sumpfgebiet. Hier kann man die Fischer beim Krabben- und Muschelfang beobachten.

Am 26 km vom Stadtzentrum von Florianopolis entfernt liegenden Daniela Strand, gibt es auch eine Auswahl an schönen Unterkünften, Ferienhäuser und Pousadas. Weitere Unterkunftsmöglichkeiten, wie Hotels, Pousadas und ein tolles Strandresort, befinden sich ganz in der Nähe, am Strand von Jurere. Der schöne, ruhige Daniela Strand bietet sich sehr gut für einen Tagesausflug während ihrem Urlaub in Florianopolis an.

 

 

 

Sambaqui Strand

 

Der Strand Sambaqui gehört zur Region Santo Antônio de Lisboa. Das der Kontinentseite zugewandte Meer der Westseite von Florianopolis, ist sehr ruhig und verleiht dem Küstenstreifen mit seinem Panorama auf das Festland und der "Baía Norte" (Nordbucht) ein sehr harmonisches Landschaftsbild. Charakteristisch für den Ort ist dessen Architektur, die aus der Kolonialzeit der Azoren herrührt. Der Name "Sambaqui stammt aus der Sprache der früheren Inselbewohner und bedeutet übersetzt "Friedhof". Spaltet man das Wort auf, trifft man auf folgende Ableitungen: sambá oder tambá bedeutet Muschel, Auster und quire schlafen, machen. Überall am Strand verstreut, findet sich eine große Muschelansammlung. Diese haben die Aufmerksamkeit der Forscher geweckt, die an versteinerten Pflanzen und Tieren, und auch an den Friedhofsüberbleibseln der früheren Einheimischen interessiert sind. Sambaqui ist ein traditionelles Fischerdorf, in dem die azorianische Folklore- Tanzkultur immer noch floriert. Die von den Azoren abstammende Gemeinde in Sambaqui, bewahrt ihre früheren Bräuche und Traditionen, die an diversen   religiösen Festen und durch verschiedene Tänze wie die "boi-de-mamão", die "Ratoeira" und den Bändertanz "Pau de Fita" dargestellt wird. Ein ruhiger Strandort zum Entspannen, wo sich aber auch viele Bars, sehr gute Restaurants und Ferienhäuser finden. Eine größere Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten und wunderschöne Pousadas befinden sich im Nachbarort Santo Antônio de Lisboa. Sambaqui liegt 17 km von der Innenstadt Florianopolis entfernt.

                 

 

 

Santo Antônio de Lisboa Strand

 

Der Strand von Santo Antonio de Lisboa bietet einen einzigartigen Blick auf die Kontinentalseite sowie auf die Nordbucht. Hier werden die schönsten Sonnenuntergänge von Florianopolis beobachtet. Diese können in einem der ausgezeichneten, am Meer gelegenen Fischrestaurants bei gutem Essen und einem Glas Wein genossen werden. An der Praia Santo Antonio de Lisboa sind riesige Felsen und Felsbrocken im dicken Sand verteilt. Das ruhige Meer hat eine angenehm warme Wassertemperatur und lädt zum Baden ein.

Santo Antônio de Lisboa war die erste Gemeinde, die 1750 von den Azoren gegründet wurde. Die Azoren kamen in der Mitte des 18. Jh. auf die Insel. Der Einfluss der Azoren in Santo Antonio de Lisboa spiegelt sich stark in der Architektur des Ortes wider. Die kleinen, bunten Häuser und enge Gassen verleihen dem sympathischen Fischerdorf ein ganz besonderes Flair. Ein Ausflug nach Santo Antônio de Lisboa ist sehr lohnenswert, denn der Ort bietet interessante Sehenswürdigkeiten. Nennenswert ist die 1756 erbaute Kirche "Nossa Senhora das Necessidades" und das Azorenhaus, in dem wunderschöne Handarbeiten, Töpferwaren und Kaffee zu finden sind. Der Wanderweg "Caminho das Açores" führt zu einer aus dem Jahr 1860 stammenden Getreidemühle. Die Gemeinde bewahrt die Traditionen und Bräuche der Azoren, die jährlich mit großer Freude bei den religiösen Festen "Festa do Divino", "Espírito Santo", "Terno de Reis" und "Cacumbi" verkörpert werden. Die Tanzgruppen, die an den Festen die traditionellen Folkloretänze "Boi-de-mamão", "Ratoeira" und "Pau de Fita" aufführen, wurden von den Gemeindemitgliedern gegründet. Diese Feste solltet ihr euch während eurem Urlaub in Florianopolis nicht entgehen lassen! 

Neben dem Fischen ist die Austernzucht ein weiterer wichtiger Bestandteil der Gemeinde. Die Austernfarmen können nach vorheriger Absprache besucht werden. Die bunten Gassen laden mit vielen Kunsthandwerksläden zum Bummeln ein. Santo Antonio de Lisboa befindet sich 13 km von Florianopolis Stadtzentrum entfernt. In Santo Antonio de Lisboa trifft man auf eine sehr gute Infrastruktur, ein großes Angebot an Ausflugsmöglichkeiten für Day Trips und ausgezeichnete Unterkünfte mit netten Pousadas in Santo Antonio de Lisboa, Florianopolis.

 

Lernt mit uns eine Austernfarm in Santo Antônio de Lisboa in Florianopolis kennen! Mehr über diesen Tagesausflug erfahrt ihr hier.

 

 

 

Cacupé Strand

 

Der Strand Cacupé befindet sich in der westlichen Region von Florianopolis und liegt 12 km von Florianopolis Innenstadt entfernt. Der Strand wird vor allem von den   Einheimischen aufgesucht. In Cacupé ist die Fischerei immer noch Tradition. Hier befindet sich auch eine Austernzucht. Der Ort vereint mit einer hervorragenden Infrastruktur Modernität und jahrhundertalte Traditionen der Einheimischen, die vom Fischfang und der Austernzucht leben. der Strand Cacupe ist ideal für diejenigen, die sich im Urlaub in Florianopolis nach einer friedlichen und charmanten Landschaft sehnen, sich an einem Spaziergang entlang des Meeres erfreuen, oder bei einem typischen Fischgericht in den am Strand gelegenen Bars und Restaurants den Sonnenuntergang genießen. Der Cacupé Strand bietet einen Blick auf die Kontinentalseite von Florianopolis, auf die Nordbucht „Baía Norte“ sowie auf die bekannte "Hercílio Luz Brücke". Der Name "Cacupé" stammt aus dem Wortschatz der früheren Inselbewohner, dem indigenen Stamm Tupi- Guaranis, und bedeutet "das Grüne hinter dem Hügel".

Cacupé und Region ist ein hervorragendes Ziel für Unternehmungen. Hier können historisch- kulturelle Ausflüge in Florianopolis unternommen werden. Ein vielfältiges Übernachtungsangebot und gemütliche Pousadas in Florianopolis befinden sich im Nachbarort Santo Antônio de Lisboa.